Die Verpflichtung auf den Fahrgastschiffen sowohl in den Innenräumen als auch auf den Aussenbereichen eine Maske zu tragen, führte zu einem massiven Rückgang der Frequenzen. Seit Anfang Juli verzeichnete der LNM einen Besucherrückgang von 25%. Für die gesamte Saison 2020 erwartet der LNM einen Rückgang des Fahrgastaufkommens von 40% oder 100.000 Passagieren. Da dem Antrag an die Bundesbehörden, die Maskenpflicht auf den Aussenflächen der Fahrgastschiffe aufzuheben, nicht stattgegeben wurde, ist der LNM gezwungen das Fahrplanangebot ab dem 31. August 2020 zu reduzieren.

Die LNM möchte jedoch ein attraktives Angebot bis zum Ende der Saison beibehalten und weiterhin alle 3Lacs-Destinationen bedienen. Der Fahrplan wird daher bis zum 27. September 2020 beibehalten, die Schifffahrt wird jedoch jeweils am Montag und Dienstag ausgesetzt.

Das Neuchâtel-Dampfschiff fährt in dieser Zeit unter den gleichen Bedingungen bis zum Saisonende.

 

Darüber hinaus wird am Donnerstag der Kurs 201 nach Estavayer von einem Motorschiff ausgeführt. Nach der Betriebspause von Sonntag bis Donnerstag benötigt das schonende Aufheizen des Dampfkessels mehr Zeit und daher steht das Schiff am Donnerstag erst mit dem Kurs 203 – Neuchâtel ab 1210 – wieder im Einsatz

TAGS: