Am 27. November verliess die „Neuchâtel“ den Werkplatz in Sugiez und wurde in den Neuenburger Hafen überführt. Es war eine denkwürdige Fahrt bei allerbestem Winterwetter.

Am 29. und 30 November hat der Verein Trivapor die Ehrengäste, die Donatoren, die Behörden und die Mitglieder des Club 1912 für eine erste Besichtigung des Schiffes eingeladen. Insgesamt 1500 Besucher haben an diesem Wochenende die Gelegenheit genutzt, um einen ersten Augenschein des fertig renovierten Raddampfers zu nehmen und sich von der Qualität der ausgeführten Arbeiten überzeugen zu lassen.

Die beiliegenden Fotos illustrieren diese denkwürdigen Tage.

TAGS: